17.12.2017 Spendenaktion des Rotaract Club

Der Rotaract Club Weiden überreicht dem Verein eine großzügige Spende.

Spende von 908,50 € für den AS Soziale Dienstleistungen Neustadt e.V.

Das Geld stammt aus dem Erlös des Kartoffelspiralenstands, den der Rotaract Club Weiden am Weihnachtsmarkt 2018 auf Schloss Wildenreuth organisiert hatte. Der Rotary Club ist als Jugendorganisation in Weiden und Umgebung aktiv und wollte die Arbeit des Vereins mit dieser Spende unterstützen. Wir bedanken uns, auch im Namen unserer Schützlinge, recht herzlich dafür.

08.12.2017 Ausflug zum Weihnachtsmarkt

Der Verein macht einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Abensberg

Wir sind mit dem Zug über Regensburg nach Abensberg gefahren. Nach Ankunft haben wir die Brauerei besichtigt und den Turm bestiegen. Danach gab es erst mal Mittagessen. Im Anschluss konnte sich jeder auf dem Weihnachtsmarkt die Zeit vertreiben. Nach einem Zwischenstopp in Regensburg haben wir die Heimreise angetreten.

01.07.2017 Gemüsebeet

Wir legen ein Gemüsebeet an:

( Gartenarbeit bei der Gruppe „Ambulant betreutes Wohnen“ beim AS )

 

Am Ende unseres Gartens entdeckten wir ein Beet. Dieses gruben wir mit einem Spaten um und schütteten es mit Erde auf. Danach konnten wir mit dem Pflanzen beginnen. Hier suchten wir uns Rucola, Kopfsalat, Petersilie, Schnittlauch, Mangold, Kartoffel und Tomaten aus, und pflanzten diese ein.

Durch regelmäßiges Gießen konnten wir unseren Erfolg beobachten und zusehen wie die Pflanzen wachsen.

Nun kann geerntet werden und leckere Schnittlauchbrote oder Salate zubereitet werden.

Bericht von Frau Mark, Hausbewohnerin

 

Wir wünschen guten Appetit !

07.06.2017 Nordic Walking

Wer rastet – der rostet: Unsere ambulant betreute Wohngruppe ist sportlich aktiv.

( Einweisung in Nordic Walking mit Judith Ingel beim AS Neustadt. )

An einem sonnigen Mittwochnachmittag trafen wir uns mit der Physiotherapeutin Judith Ingel zum gemeinsamen Walken. Die Stunde begann mit Übungen zum richtigen Halten und Einsatz der Stöcke am Rasenplatz vor unserem Haus. Nachdem wir uns aufgewärmt hatten, gingen wir nach Hammerharlesberg um unsere Mitstreiterin Carla nach Hause zu begleiten. Auch hier informierte uns Frau Ingel durch Anweisungen wie z.B. „langer Arm, Doppelstock, 3er Rythmus, 5er Rythmus“ über den richtigen Einsatz der Nordic-Walking-Stöcke. Diese Gruppe möchten wir, unter Beachtung der Regeln, zweimal in der Woche fortführen.

Bericht von Fr. Mark, Hausbewohnerin

10.03.2017 Betreuungsverein

Anerkennung als Betreuungsverein

Auf dem Bild von links nach rechts: Tobias Roderer (Betreungsstelle WEN), Hans Maier (1. Vorsitzender AS), Martina Dobner (Betreuerin AS), Sabrina Konrad (Betreuerin AS), Sabine
Frischholz (Betreuungsstelle WEN), Maria Bräutigam-Herzner (Betreuerin AS), Monika Helmstreit (Betreuungsstelle NEW)

Seit 28.12.2016 ist der „AS-Soziale Dienstleistungen e.V.“ als erster Verein im Landkreis Neustadt/WN , als Betreuungsverein von der Regierung der Oberpfalz anerkannt.

Am 10.03.2017 hatte der 1. Vorsitzende, Herr Hans Maier in die Räume des AS-Sozialzentrums die Mitarbeiter der Betreuungstellen der Landratsämter Neustadt/WN und Tirschenreuth und der Stadt Weiden eingeladen. Anwesend waren auch Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter des Vereins.
Das Treffen diente der Information und dem gegenseitigen Kennenlernen. Die zukünftigen Betreuerinnen des Vereins wurden dabei vorgestellt: Maria Bräutigam-Herzner, Sabrina Konrad und Martina Dobner.

Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit den Betreuungsstellen im Landratsamt Neustadt/WN, Tirschenreuth und in der Stadt Weiden.

23.09.2016 Spende Glücksspirale

Besuch vom Paritätischen Wohlfahrtsverband

(Bild von links: Silvia Frenzel, Hans Maier, Angelika Ingel, Thomas Kurz, Agnes Schwarz)

Am 19.09. erhielt der Allgemeine Sozial- und Schuldnerberatungsverein Neustadt e.V. hohen Besuch vom Paritätischen Wohlfahrtsverband. Hans Maier, 1. Vorsitzender des Vereins durfte Frau Silvia Frenzel in der Zacharias-Frank-Straße begrüßen.
Da Frau Frenzel seit Januar dieses Jahres Mitarbeiterin im Projekt „Aktuelle Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe zukunftssicher gestalten“, ist, lag der Fokus ihres Besuches auf der jüngsten Abteilung des AS, der ambulanten Jugendhilfe, die im April 2016 ihre Arbeit aufgenommen hat.
Als Kooperationspartner des Kreisjugendamtes Neustadt a.d.WN, betreuen derzeit drei sozialpädagogische Fachkräfte Familien und Junge Menschen, die sich in recht unterschiedlichen Notlagen befinden, oder einen besonderen Beratungs- und Unterstützungsbedarf haben. Dabei wirkt der neue Dienst besonders mit den hauseigenen Fachdiensten, z.B. der Schuldnerberatung, zusammen.
Das Informationsgespräch von Hans Maier und den Mitarbeitern mit Frau Frenzel über die verschiedenen Aufgabenbereiche und Schwerpunkte bot eine gute Gelegenheit, sich noch einmal ausdrücklich für die Unterstützung und die großzügige Zuwendung der Glücksspirale zur Ausgestaltung der Büroräume zu bedanken.
Der Allgemeine Sozial- und Schuldnerberatungsverein Neustadt e.V. freut sich darauf, Frau Frenzel nächstes Jahr zum 20jährigen Bestehen des Vereins wieder begrüßen zu dürfen.
23.09.2016